Herausforderung der Sharing Economy / Challenges faced by the sharing economy

Shareconomy2Ein paar launische Bemerkungen zum Einstieg (english version at the bottom of this post)

Veränderungen – vor allem wirtschaftliche und Gesellschaft-bezogene – haben es in sich, dass sie gültige Vorgehensweisen und Konzepte in Frage stellen.

Das hat auch Rachel Botsman in «What‘s mine is yours» eindrücklich beschrieben. Auch zeigen aktuelle Beispiele aus den USA (AirBnB) und D-CH (Uber, ParkIt), dass diese Veränderungen und neuen Businessmodelle nicht ohne Diskussionen bleiben. Interessant dabei ist zu beobachten, wie unterschiedlich diese Diskussion geführt wird.

Zum eigentlichen Thema

Wie sieht der gegenwärtige Status in der Schweiz aus? Es ist interessant zu beobachten, dass die Politelite das Thema allem Anschein nach noch nicht kennt, oder einfach ignoriert.

In der Presse erscheinen ab und zu Artikel über das eine oder andere Vorkommnis, wobei wenig Analyse vorhanden ist.

Hier eine Selektion von Beispielen aus der Schweizer Presse (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

Watson Artikel vom 26.5.2014: Der Verkehrsstau in Zürich kommentiert, ein konkreter Hinweis auf Alternativen wie #ridesharing oder #carsharing oder #carpooling fehlen gänzlich.

20min.ch vom 13.06.2014: Dieser Beitrag ist dem Dienst von Uber gewidmet und der Reaktion der Zürcher Taxifahrer auf den neuen Anbieter.

NZZ Artikel vom 17.06.2014: In diesem Beitrag wird die Reaktion der Taxi-Firmen auf das Angebot von Uber beschrieben.

Den Beiträgen kann man folgende Messages entnehmen:

  • Wir haben ein Stauproblem in Zürich, weil es an Effizienz fehlt (suboptimale Nutzung der Fahrzeuge);
  • Es gibt neue Anbieter für spezifische Services;
  • «wir sehen noch keine Gefahr»

PCTURE_social_sharingEs ist aber nicht von der Hand zu weisen, dass #SharingEconomy neue Businessmodelle anbietet und eine Zielgruppe – nämlich den #socialCustomer – anspricht, welche nach neuen Wertevorstellungen lebt und die wie folgt umschrieben werden könnte:

Der #socialCustomer ist stärker vernetzt (more connected)
Der #socialCustomer ist besser informiert (more informed)
Der #socialCustomer ist aktiver (more engaged)
Der #socialCustomer ist anspruchsvoller (more demanding)

Es ist also eine Tatsache – bis zum Beweis des Gegenteils – dass die #Shareconomy sich weiter entwickeln wird und muss, wenn sie weiter wachsen will. Der Erfolg ist abhängig von einer stetig wachsenden Kundenbasis (socialCustomers) einerseits, aber andererseits auch von der Art und Weise wie die SharingEconomy-Startups mit dem Thema «Regulierung» umgehen.

PICTURE_blancedweightEs geht nicht einfach darum von «gleichlangen Spießen» zu sprechen, sondern um eine differenzierte Analyse und Diskussion zum Thema «welche gesetzlichen Rahmenbedingungen sind betroffen und relevant für die #Shareconomy?» und «wie gehen wir das Thema an?».

In einem nächsten Beitrag werde ich die verschiedenen Perspektiven beschreiben und mögliche Vorgehensweisen zur Diskussion stellen.

 

Ich bin gespannt auf die Reaktionen und Kommentare.

 

English part

Change – especially economic and society-related – question current concepts and approaches.

„What’s mine is yours“ by Rachel Botsman describes impressively this facts. Also, recent examples from the USA (AirBnB) and D-CH (Uber, ParkIt) show that these changes and new business models do not remain without discussions. It is interesting to observe how differently the different stakeholders currently manage this debate.

What is the current status in Switzerland? It is interesting to observe that the political elite seem either not knowing the top or they simply ignore it.

In the press we can find from time to time som articles talking about offerings or incidents but with little analysis related to the sharing economy topic.

It is obvious that #sharingeconomy offers new business models and focus on a target audience – namely the #socialcustomer – living according to new values ​​and ideas which could be paraphrased as follows:

The #socialcustomer is more connected
The #socialcustomer is more informed
The #socialcustomer is more engaged
The #socialcustomer is more demanding

It’s a fact – until proven otherwise – that the #Shareconomy will continue to evolve. The success depends on an growing customer base (social customers) on one hand, but on the other hand by the way how the sharing economy startups will manage the topic with of „regulation“.

It is not simply a matter of speaking about „equally long pikes“, but about a differentiated analysis and discussion on questions like „what legal frameworks are relevant and needs to be considered by the #Shareconomy?“ and „how do we approach this topic?».

In a next post I will describe the different perspectives and provide possible approaches for further discussions.

I’m looking forward to your comments.

Advertisements


Kategorien:Politische Aspekte, Regulierung, Strategien

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Blog von Adrienne Fichter

Hier wird über Politisches, Partizipatives, Transparentes und andere soziale Webgeschichten gebloggt

Peter Metzinger

Campaigning like Rock'n'Roll!

Stella Schieffer

Life lessons of an entrepreneur, personal stories, travel and ideas that impress me.

The Happy Startup School – A better way to build a startup

We help you turn your startup idea into a happy, thriving business

Reply.ch - Online Marketing Schweiz

Insider Blog der Schweizer Online-Marketing Welt

foodsharing Halle

Wir retten Lebensmittel.

Sharecon

Sharing Economy Switzerland

BringBee

Der nachbarschaftliche Mitbringservice für deine Einkäufe

The Customer & Leadership Blog

provocative conversations: questioning conventional wisdom / stimulating original thinking

Mike Schwede

People talking to each other, it just happens to be online!

Collaborative Consumption

shareconomy, mobility and related topics

%d Bloggern gefällt das: